Keine Rolle rückwärts bei den „roten Gebieten“

Landvolk pocht auf Einhaltung des Stufenplans zur Abgrenzung L P D – „Wenn Betriebe mit pauschalen Auflagen bestraft werden, obwohl sie ihre Kulturen ordnungsgemäß düngen, dann läuft gewaltig etwas schief“, sagt Landvolkpräsident Dr. Holger Hennies zu jetzt von der EU-Kommission geforderten Änderungen im deutschen Düngerecht zur Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie. Hennies warnt: „Bei der Abgrenzung von…

Auch im Winter ist auf dem Acker was los

Bestände der Winterungen stehen sehr gut da / Zwischenfrüchte für Aussaat wichtig L P D – „Die Bestände sind top und sehen sehr gut aus. Winterweizen, -gerste und -raps sind sehr gut aufgelaufen. Das stimmt froh. Jetzt darf es nur keinen harten Frost ohne schützende Schneedecke geben. Das wäre nicht so gut für die Pflanzen“,…

Wie ist die Zukunft von Wolf und Weidetierhaltung?

Landvolk sieht ein mögliches Nebeneinander nur mit aktivem Wolfsmanagement L P D – „Es ist Zeit, die verhärteten Fronten aufzubrechen. Keiner will den Wolf ausrotten, keiner will, dass die Weidetierhaltung in Deutschland aufgegeben wird. Es geht nur miteinander, und dafür brauchen wir verbindliche Regeln und Vorgaben, wie es ein aktives Wolfsmanagement hergeben würde“, erklärt Landvolk-Vizepräsident…

ASP rückt bedrohlich nah an Niedersachsen heran

Landwirte fordern Unterstützung vor Eintritt des Ernstfalls – Zu wenig Schlachthöfe L P D – Bedrohlich nah rückt die Afrikanische Schweinepest (ASP) an Niedersachsen heran. Nur noch 35 Kilometer entfernt lag der jüngste Fundort eines Wildschweines mit positivem Befund nordöstlich der Grenze des Landkreises Lüchow-Dannenberg. Im Fall eines ASP-Ausbruchs bei Wild- und Hausschweinen wäre Niedersachsen…

Corona ist „Gift“ im übervollen Schweinemarkt

Bericht im Veredelungsausschuss des Landvolks Niedersachsen zeigt die Dramatik L P D – Die jüngsten Auswirkungen der explosionsartig steigenden Corona- Erkrankungen belasten die gesamte Fleischbranche, da momentan in allen Bereichen Personal fehlt, sagt Dr. Albert Hortmann-Scholten, Bereichsleiter bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Obwohl deutsche Mäster deutlich weniger Tiere erzeugen, sei der Markt momentan nicht in der…

Spargelbauern sehen schwierige kommende Saison

Corona-Auflagen können nicht vollständig mit Preis aufgefangen werden / Seminar L P D – „Corona wird uns auch dieses Jahr weiter erhalten bleiben. Deshalb müssen wir Spargel- und Beerenanbauer gut informiert sein, um einigermaßen die kommende Saison zu meistern. Das gilt vor allem für arbeits- und sozialrechtliche Auflagen unserer Saisonarbeitskräfte“, erklärt der Vorsitzende der Vereinigung…

Tannen fordert mehr Mitsprache bei „Labeling“

Händler kennzeichnen nun auch Milch – Wirtschaftlichkeit für Landwirte angemahnt L P D – „Die hohen Standards für die Milchproduktion in Niedersachsen sollen durchaus für den Verbraucher sichtbar werden“, sagt Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen zur aktuellen Debatte um die Kennzeichnung, also das „Labeling“, von entsprechenden Produkten im Lebensmitteleinzelhandel (LEH). Wichtig für ihn ist, dass die Landwirte…

Landwirtschaft und Ernährung sind Themen in Schulen

Von Kuh, Kartoffel über Klimawandel, Welthandel und -hunger bis zu Food Waste L P D – „Kühe in schwimmenden Ställen, Salat aus Terrassenanbau in der 20. Etage eines Gewächshauses – das ist alles denkbar und manche utopisch anmutende Idee wird schon umgesetzt“ – ist in dem Vorwort der aktuellen Ausgabe von „Praxis Geographie“ aus dem…

IGW-Talkrunden online statt vor Ort in Berlin

Politiker diskutieren auf der Grünen Woche über Transformation der Landwirtschaft L P D – Die Internationale Grüne Woche (IGW) öffnet in dieser Woche wieder digital ihre Pforten. „Wir wissen, wie wichtig eine Internationale Grüne Woche für die Agrar- und Ernährungsbranche ist. Doch die Rahmenbedingungen lassen eine Messe vor Ort nicht zu“, erklärte Lars Jäger, Projektleiter…

Übergangsfrist für Kälbertransport reicht nicht aus

Landvolk-Vizepräsident Manfred Tannen mahnt Angleichung auf EU-Ebene an L P D – Das niedersächsische Landeskabinett hat in dieser Woche eine Bundesratsinitiative auf den Weg gebracht mit dem Ziel, die beschlossene Anhebung des Mindestalters von Kälbern für innerdeutsche Transporte von bisher 14 Tagen auf vier Wochen auf den 1. Januar 2025 zu verschieben. Zwar begrüßt das…